neu

ENDLICH GIBT ES NUN AUCH EINE REIN VEGANE VINOTHEK IN ÖSTERREICHhaende

 

Das Warten hat nun ein Ende: veganer Wein ohne Haussenblase Schönung, ohne Eiklarschönung – wo doch beide Verfahren so bis 1950 hie und da gemacht wurden. Ohne Gelatine und Kasein Schönungen – das ist doch bestens.

Was mir noch unklar ist – in der Weinwerdung sind eine Unzahl von Bakterien beteiligt. Diese sind doch auch tierisch und Lebewesen – die oft nicht zur Gänze herausfiltriert werden können. Dass aufgrund des Klimawandels 20 bis 40 % der Weine mit Milchsäure versetzt werden macht mir Sorgen. Seit Böhringer Ingelheim die Herstellung der Milchsäure über Bakterien erkannte ist die Milchsäure auch wieder tierischen Ursprungs, aber man kann diese auch auf petrochemischem Weg produzieren.

 

Weinherstellung ohne Lebewesen  – Lückenfüller Chemie

“Veganer Wein ist Natur Pur.” Als strikter Veganer bin ich der Ansicht, daß ich nur meine Weine ohne tierischen Ursprung zu mir nehme – ohne diese armen Lebewesen, wo trotz aller Maßnahmen diese noch als Bakterien durchgeschlüpft sein können, nur durch Schwefel ruhig gehalten. Ein wenig unklar ist mir noch wie ich zu einem Wein ohne Bakterien komme – ich denke, man müsste technisch hergestellten Alkohol mit Wasser verdünnen, mit Zuckercouleur färben und mit synthetischen Aromen mischen und fertig ist der total vegane Wein! Versuche in diese Richtung gibt es weltweit unendlich viele, wie in den 80iger Jahren in Italien mit Methylalkohol – na ja auch wir Ösis haben da eine Erfahrung, wobei diese veganen Pioniere nie gewürdigt sondern in Haft genommen wurden. Undank ist der Welten Lohn.

 

Hirnmasse Ade

“Vegane Ernährung ist die gesundheitsfördernste Ernährungsweise.” Ich denke, dass viele Politiker immer schon vegan leben, denn die Entwicklung der Gattung Mensch vom Affen über den Homo Erectus, Neandertaler zum Menschen von Heute ist mit dem Gehirnwachstum aufs Engste verbunden, die Ursache liegt in der vermehrten Fleischaufnahme und den Proteinen darin. Vegan leben heißt, wir stellen die Gehirnentwicklung, respektive das Gehirnwachstum der Gattung Mensch, einfach ein – siehe viele Politiker, die es schon völlig eingestellt haben.  Dank der chemischen Industrie, die mir als Extrem-Veganer die Mineralstoffe liefert und den ohne tierische Belastungen hergestellten Spezial-Wein (siehe oben), konnte ich meine Hirnmasse erheblich reduzieren – so kommt es auch zu diesen Äußerungen.

 

Der Natur komplett vertrauen

“Die Natur weis was sie tut, lassen wir ihr doch ihren Lauf.” Als militanter Veganer bin ich auch strikt gegen Tierversuche, gerade in der Medizin eine Sauerei – es ist doch besser, das bei meiner Oma zu probieren – die ist eh schon alt – hält sie den Versuch nicht aus, entlastet sie zusätzlich das Sozialbudget. Vorteil über Vorteil – müssen wir überhaupt in der Medizin forschen? – Krebs wird sich auch mal selber durch Resistenzen oder komplette Reduktion aller Schadstoffe heilen (vom Pflanzenschutz gar nicht zu reden, der sowieso ein Verbrechen an der Natur darstellt, lassen wir den falschen Mehltau wie in diesem Jahr doch arbeiten, so ersparen wir uns wie viele Bio Betriebe die Ernte, die Arbeit im Keller). Jede Erkrankung ist sowieso ein Bio Ergebnis, dieses mit Schul-Medizin und Forschung, verbunden mit Tierversuchen zu bekämpfen widerwärtig und unnötig.

Meine Äußerungen kommen Ihnen schön langsam etwas verquer vor? Geschrieben nach Einnahme eines 12 Monate alten Orange Weines ohne Schwefel, bei dem sich der organische Anteil, da ohne Reduktionsmittel, natürlich belebte.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.