Einer unserer drei Weinspezialisten, die sich laufend mit den besten Weinen am Markt beschäftigen und diese auch bewerten (siehe Weinempfehlungen), besuchte dereinst ein renommiertes Mehr-Hauben-Lokal in der Wiener Innenstadt. Auf der Speisekarte ein Wildgericht, auf der Weinkarte ein zarter Blauer Portugieser – das Interesse war geweckt. Wie verträgt sich ein junger, fruchtiger Portugieser mit diesem Wildgericht? Kommt auf einen Versuch an …
Er bestellte sich also das Wildgericht und die Frage des Sommeliers nach dem Weinwunsch wurde mit dem besagten “Blauen Portugieser” beantwortet.
Dieser Wunsch brachte den Sommelier in Rage. Dass man zu Wild einen Rotwein bestellen könne, beurteilte er als unmöglich. Er begann lautstark über Weine und Speisen zu dozieren, sodass selbst die Gäste auf den Nebentischen auf den offensichtlich “Weinunkundigen” und störrischen Gast aufmerksam wurden.
Unser Gast blieb aber hartnäckig und wich nicht von seiner Bestellung ab: den Blauen Portugieser zum Wildgericht. Der Sommelier entfernte sich, sein Gesicht ein Spiegel des Unmutes über einen derart “primitiven” Menschen …

In diesem Moment erkannte der Besitzer des Lokals unseren Gast. Die überschwängliche Begrüßung blieb auch dem Sommelier nicht verborgen, er hörte den – durchaus nicht unbekannten – Namen unseres Gastes und leitete sofort die Kehrtwendung ein. Er brachte den Blauen Portugieser und bemerkte dabei, dass Leute mit einem so ausgeprägten Gaumen und derartigen Wein-Kenntnissen selbstverständlich erkennen würden, dass dieser Blaue Portugieser sehr wohl zum Wildgericht passe, ja, sich sogar ideal mit Wild vertrage und dass er – privat – es natürlich ebenso halte. Die Ausführungen von vorhin wären lediglich “für einfache, unkundige Gäste” gewesen, weil er natürlich nicht wissen konnte, dass … Der Blaue Portugieser zum Wildgericht wurde sofort auch dem Nebentisch empfohlen.
Das Experiment “Wie verträgt sich eine Speise mit einem Wein?” führte jedenfalls zu einem kleinen Kabarett mit Publikumsbeteiligung. Dem wankelmütigen Sommelier sei mit diesen Qualitäten der “klaren” Meinungsäußerung die Karriere als Politiker empfohlen …

NS.: Wird Ihnen zum Wild ein Blauer Portugieser in der Wiener Innenstadt angeboten, lassen Sie besagten Sommelier schön grüßen…

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.