ROTGIPFLER

Ampelografische Beschreibung der Rebsorte Rotgipfler nach Georg Paul Weiss Synonyme: Rotspitzler, Grober Reifler, Reifler, Rottriebler; Den Namen bekam er vom bronzefarbenen Trieb und dessen roter Spitze. Herkunft: Ursprünglich österreichische Sorte, vorzüglich in Österreich verbreitet. Wurde in der Mitte des 19.

Weiterlesen

MORILLON

Die Rätselhafteste Sortenbezeichnung oder wie wir einen einzigartigen Schatz durch kurzfristiges Denken (fast) verloren haben.   Die Basis: Erzherzog Johann, ein großer Förderer der Steiermark und der Landwirtschaft erstellte unter anderem ein “Versuchsgut” für Wein und holte verschiedenste Reben in

Weiterlesen

GRÜNER VELTLINER

Anmerkungen zu dieser Sorte Ist der Grüne Veltliner tatsächlich so etwas so Außergewöhnliches und eine Rarität? Und wurde erst dadurch zum Besonderen? In den Ampelographien, also der Sortenkunde, wie zum Beispiel von den Gebrüdern Goethe – wo ein Goethe der

Weiterlesen

FURMINT

Ein Zwilling ohne Bruder Eine Sorte aus dem besten Süßweingebiet Ungarns, weit über der Tokaj stehend. Weshalb 1524 die ungarische Königin Maria diesem Gebiet das erste Markensymbol der Welt verlieh – ein R – als Kennzeichnung. Ein Qualitätsmerkmal und Zollprivileg – das von

Weiterlesen

WEINSORTEN

Zugelassene Sorten Nicht zugelassene Sorten Blauburger Blauburgunder Blauer Portugieser Blauer Wildbacher Zweigelt Blaufränkisch Cabernet Franc Cabernet Sauvignon Merlot Ráthay Roesler St. Laurent Syrah                       Bouvier Chardonnay Frühroter Veltliner Furmint Goldburger

Weiterlesen